Vorteile der Mediation

Wenn Konflikte eskalieren kommt es zum Streit. Streit bedeutet zumeist, dass sich die Streitenden nicht mehr konstruktiv austauschen können. Derjenige der sich nicht mehr zu helfen weiß, geht zu einem Anwalt und bittet um Durchsetzung seines vermeintlichen Anspruchs mittels gerichtliche Hilfe. Ein zeitlich langwieriges Verfahren wird in Gang gesetzt, der Konflikt und die Entscheidung darüber wird in fremde Hände gelegt. Der Richterspruch, also die gerichtliche Streitentscheidung, führt meist nicht zur Befriedung der Parteien sondern schafft Gewinner und Verlierer.

 

Das Ergebnis einer Mediation hingegen ist eine von beiden Parteien einvernehmlich erarbeitete Vereinbarung die den Bedürfnissen und Interessen beider Parteien gerecht wird und ist damit tragfähiger. Die Parteien bestimmen die Dauer und das Fortschreiten der Lösungssuche, es gibt keine Gerichtsferien.

 

Im Wirtschaftsleben ist Mediation schon lange kein Fremdwort mehr. Gerade Wirtschaftsunternehmen schätzen die Möglichkeit Konflikte zeitsparend , kostengünstig und effektiv zu lösen. Gerade auch, wenn es um Kunden- und Lieferantenbeziehungen geht, die durch eine drohende gerichtliche Streitentscheidung zerstört werden könnten.

 

In Trennungs- und Scheidungsfällen verweisen mittlerweile Beratungsstellen, Anwälte und Gerichte verstärkt auf Mediation, insbesondere um die Trennungsfolgenregelung einvernehmlich und interessensgerecht, gerade auch im Sinne etwaiger Kinder zu regeln. (Was die wenigsten wissen, nur die Ehescheidung an sich bedarf den Richterspruch, nicht aber Regelungen über Unterhalt, Zugewinnausgleich und Regelungen bzgl. des Umgangsrechts. Hier ist eine autonome Regelung der Partner möglich und führt neben der endgültigen Befriedung in der Regel zu einer enormen Kostenersparnis.

 

Das Ziel der Mediation ist immer eine gemeinsame und rechtsverbindliche Vereinbarung die alle Parteien zufrieden stellt.

 

Die Mediation schafft neben der einvernehmlichen Konfliktlösung die Stärkung der Selbstverantwortung der Konfliktparteien. Sie fördert deren Dialog- und Kooperationsfähigkeit und ermöglicht, dass eine tragfähige Verständigungsmöglichkeit auch für die Zukunft entwickelt werden kann.